Sylvia Örs schrieb am 12. September 2011:

Zu „Bespassung u.a. Mätzchen“ v. Wolfgang Riebesehl

Herr Riebesehl hat Recht:
Pflegeeinrichtungen mit echtem Zukunftspotential sind die Ausnahme!

Ich selber bin oft in solchen Häusern unterwegs und weiß, von was ich spreche. Ich frag mich jedes Mal, was ist eigentlich der Unterschied zwischen Kindergarten und einem Pflegeheim? Gibt’s den überhaupt Angesichts von Märchenlanddekoration am Eingang und Angeboten wie Bastelnachmittagen, Sommerfest, Singegruppe und gemeinsamer Ausflug mit den Betreuern fällt es mir schwer einen solchen zu erkennen. Und wieso wird man als Heimbewohner eigentlich wieder mit „DU“ angesprochen?

Man darf gespannt sein, was Herrn Riebesehl bei seiner Tour durch Leipzigs Altenheime so alles begegnet. Immerhin gibt es in der Stadt mittlerweile über 90. Da müssen sich doch auch mal Unterschiede erkennen lassen, außer Größe, Ausstattung und Bewohnerzahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.