Editorial

Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah!
Die Luft ist still, als atmete man kaum,
Und dennoch fallen raschelnd, fern und nah,
Die schönsten Früchte ab von jedem Baum.

O stört sie nicht, die Feier der Natur!
Dies ist die Lese, die sie selber hält,
Denn heute löst sich von den Zweigen nur,
Was von dem milden Strahl der Sonne fällt.

 Christian Friedrich Hebbel

Hier ist unsere fünfte, die Herbst-Ausgabe HERBSTFEUER® 2012. Wieder haben wir interessante Themen für Sie entdeckt. Lesen Sie von einem fröhlichen Model-Casting, über den verschlafenen demografischen Wandel, wie Technik Leben retten kann, von einem Aufbruch nach Südafrika und vieles mehr.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die erfrischenden, ja dankbaren Leserbriefe. Dass Sie darin auch auf die Angebote unserer Werbepartner eingehen zeigt uns, wie richtig und wichtig unser Netzwerk ist. Aktive Mitstreiter und (bitte auch mal) kritische Meinungen sind natürlich weiterhin gefragt.

Wir freuen uns auf Sie! Herzlich Ihr

Andreas Reichelt
Herausgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.